Martin Hülle

forCharity

x you

// 15.05.2022
// 09:00 bis
10:00 Uhr
// Fine Art Prints
Martin Hülle
Exklusive Fotobücher: Another Time, Another Place
Location: Online Shop |
5 Teilnehmer

Im Mai 2021 ist mit Another Time, Another Place das zweite Fotobuch des Fotografen Martin Hülle erschienen. Ein Werk über die Unwägbarkeiten des Lebens und das Glück, immer wieder aufbrechen zu können.
 
„Karge Berge, weites Meer. Baumlose Hochflächen, waldreiche Täler. Rauschende Flüsse, stille Seen. Impressionen und Gedanken zwischen Sehnsucht und Wirklichkeit. Intime Momente voller Liebe und Melancholie.“
 
Fünf Exemplare der Special Edition des Buches können erworben werden, von denen der komplette Erlös an das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen „UNICEF – Nothilfe Ukraine“ gespendet wird.
 
Another Time, Another Place
 
Ausstattung
Format: 28×24,5 cm Querformat
Umfang: 192 Seiten
Abbildungen: 91 Farb- und 5 S/W-Fotos
Verarbeitung: Hardcover, Fadenheftung, LED-UV-Offsetdruck
Papier: Magno Volume 1.1, 170 g/m²
 
Auflage
500 Exemplare, limitiert
 
Die Special Edition zum Preis von 99 Euro besteht aus dem Buch inkl. einem beigelegten Fine-Art-Print, beides nummeriert und handsigniert.
Der Print ist gedruckt auf Hahnemühle FineArt Pearl, Blattformat 28×20 cm, Bildformat 24×16 cm
zudem liegen zwei weitere Fotokarten bei
 
Bestellungen und weitere Informationen unter: https://www.martin-huelle.de/buecher/another-time-another-place
 
Beim Deutschen Fotobuchpreis 21/22 wurde das Fotobuch Another Time, Another Place mit Bronze (Longlist) in der Kategorie Self Publishing ausgezeichnet.

Kosten: 99 Euro
Über Martin Hülle

Hej, mein Name ist Martin Hülle (*1973). Gemeinsam mit meiner Frau und meiner Tochter lebe ich in Wuppertal.
 
Mein Herz schlägt vor allem für die abgeschiedenen Regionen des hohen Nordens. Seit 30 Jahren durchstreife ich Berglandschaften und Gletscherwelten im Sommer wie im Winter. Ob zu Fuß oder mit Ski habe ich auf unzähligen Touren bereits tausende Kilometer in diesen atemberaubenden Gegenden zurückgelegt. Das Nordlandfieber und der Arktis-Bazillus sind alte Bekannte, die ich sicherlich nie mehr loswerde.
 
Den 800 km langen Nordkalottleden wanderte ich komplett an einem Stück. Wochenlange Wintertouren führten mich allein durch die einsamsten Gebiete Nordeuropas. Mehrfach lief ich über den Jostedalsbreen in Norwegen und den Vatnajökull auf Island. Zwei Überquerungen des grönländischen Inlandeises von Ost nach West – die Grönland Transversale 2006 und die Expedition EISWÜSTE 2008 – waren Meilensteine in meinem Leben als „Polarabenteurer“.
 
Im Frühjahr 2012 rissen mich zwei Krampfanfälle aus heiterem Himmel zu Boden, die Diagnose Epilepsie wurde gestellt und mein Wandererleben geriet aus den Fugen. In den Tagen im Krankenhaus und den Wochen danach, die es brauchte, um wieder so richtig auf die Beine zu kommen, ließ ich mich allerdings nicht unterkriegen und fasste den Entschluss zu dem Projekt Mein Norden. Erneut alles noch einmal zu träumen und aufzubrechen zu den wundervollen Orten, die mir von früher so viel bedeuteten – aber gleichzeitig auch Neuland aufzuspüren, in dem ich zuvor noch nie war, jedoch schon immer einmal hinwollte. Eine Liebeserklärung an raue Landschaften, karge Regionen und eine intensive Art des Unterwegsseins.
 
Darauf folgte das Foto- und Reiseprojekt Another Time, Another Place. Impressionen und Gedanken zwischen Sehnsucht und Wirklichkeit. Intime Momente voller Liebe und Melancholie. Über die Unwägbarkeiten des Lebens und das Glück, immer wieder aufbrechen zu können.
 
Die Fotografie und das Schreiben sind für mich eine Lebensart – eine Möglichkeit, Gefühle einzufangen, auszudrücken und mit anderen zu teilen. Kamera und Notizblock sind meine ständigen Begleiter auf der Suche nach spannenden Geschichten, Reportagen und Dokumentationen.
 
https://www.martin-huelle.de

DANKE

FORCHARITY x YOU

NINA CLAUSSEN-DOELLE

ALEXANDER HEINRICHS